Kategorie:

Gedanken

Gedanken, Minimalismus

Minimalismus Lebensstil

Minimalismus ist ein Thema, das automatisch mit einem nachhaltigeren Konsum einhergeht. Wer die Umwelt schonen will und an die Zukunft denkt, kommt nicht drumherum, sich damit auseinander zu setzen, wieviel er besitzen und kaufen will. Es gibt aber auch andere Wege, die einen zu minimalistischen Ansätzen führen. Vor einiger Zeit habe ich dazu in einem Artikel aus psychologischer Sicht gelesen, dass wir Menschen uns über unseren Besitz definieren, gleichzeitig kann er uns aber auch belasten, weil wir ihn quasi ständig im Hinterkopf haben. Das stimmt wohl auch, denn viele Menschen fühlen sich heute mit dem ganzen Krempel, der sich im Laufe der Jahre so ansammelt, überfordert.

Auch auf meinem Blog habe ich das Thema Minimalismus immer wieder angeschnitten. Ich beschäftige mich (unbewusst) schon seit einigen Jahren mit einer minimalistischeren Lebensweise und habe einen Hang zum Entrümpeln. Dazu gekommen bin ich über Bücher zum Thema Einrichtung, Feng Shui und verschiedene Lebensratgeber. Außerdem hatte ich nach einem sechs monatigem Neuseeland-Aufenthalt das Bedürfnis ordentlich auszusortieren und mich mit weniger zufrieden zu geben. Lebt man ein halbes Jahr aus einem Koffer, lernt man es zu schätzen, mit weniger auszukommen, gleichzeitig aber auch Dinge als wertvoll anzusehen, die man wirklich braucht und gerne mag. Für mich liegt deswegen der optimale Zustand zwischen fast gar nichts und ganz viel zu besitzen bei nur noch Dinge zu besitzen, die ich wirklich gerne mag und regelmäßig brauche. Und genau das ist für mich Minimalismus. Weiterlesen

Gedanken, Grüne Mode, Minimalismus

Ein Rückblick: 5 Jahre nachhaltige Mode und Minimalismus

Einer meiner ersten Outfit-Posts.

Lovingfair entstand vor über drei Jahren. Nicht nur, weil ich Spaß am Schreiben habe, sondern auch, weil ich meine Erfahrungen mit nachhaltiger Mode und Naturkosmetik teilen möchte.

Schon vor der Entstehung meines Blogs habe ich vermehrt nachhaltige Mode gekauft, bis vor einem Jahr sogar fast ausschließlich (abgesehen von Wäsche). Da ich im Laufe der Zeit viele alte Kleidungsstücke ausrangieren musste, besteht mein Kleiderschrank mittlerweile tatsächlich aus etwa 85% fair fashion. Auch habe ich mich mehr und mehr für das Thema Minimalismus interessiert und deswegen weniger und gezielter gekauft.

Meine positiven und negative Erfahrungen mit Minimalismus und nachhaltiger Mode möchte ich heute mit euch teilen.

Weiterlesen

Gedanken

La Maison Dior – Diors Leidenschaft für Blumen

Im Sommer habe ich mich in die Normandie verliebt: Die verschlafenen, kleinen Dörfer mit liebevollen Fachwerkhäuschen und prall gefüllten Blumenkästen am Straßenrand haben mich einfach verzaubert.

la-maison-dior-3

Das Plakat zur Ausstellung „Dior – Die Revolution des New Look“

Als Modebegeisterte unumgänglich für mich war da natürlich der Besuch von La Maison Dior in Granville. Umgeben von einem wunderschönen Garten mit grandiosem Ausblick dient die Villa heute als Museum für wechselnde Dior Ausstellungen. Um ein wenig Sommer in die grauen Wintertage zu bringen möchte ich heute einige Eindrücke von dem Anwesen und der Ausstellung „Dior – Die Revolution des New Look“ mit euch teilen.

la-maison-dior-2

Die Villa Les Rhumbs

1905 in Granville geboren verbringt Christian Dior seine Kindheit in der Villa Les Rhumbs. Wie seine Mutter Madeleine liebt auch er Blumen, lernt ihre Namen auswendig und zeichnet schon in der Jugend Landschaftsgärten. Auch später sind seine Designs und seine Kreativität von dieser Leidenschaft für Blumen geprägt. Weiterlesen

Dekorative Kosmetik, Gedanken, Körper- & Haarpflege, Naturkosmetik

Warum Naturkosmetik nicht immer besser ist

Das Thema geistert mir nun schon ziemlich lange im Kopf herum, dann haben Valandriel von Die Schwarze Schönheit und Sandra von Washing-Green kritische Beiträge zum Thema Naturkosmetik veröffentlicht. Eigentlich wollte ich damals schon Antworten posten, die wären allerdings einfach zu lang geworden, deswegen habe ich beschlossen, meine Meinung auf einen eigenen Blogpost zu verschieben ;-).

Bereits zu Bloganfängen habe ich einen Artikel über die Vor- und Nachteile von Naturkosmetik verfasst. An diesen Punkten hat sich auch nichts geändert, allerdings habe ich mehr Erfahrung gesammelt und noch weitere Nachteile festgestellt.

Ich sehe alle Hypes, und dazu gehört Naturkosmetik gerade, immer kritisch, deswegen recherchiere ich sehr umfangreich und versuche mir dann meine eigene Meinung zu bilden. Das ist ziemlich oft aber gar nicht so einfach. Für viele Studien, die etwas belegen, gibt es auch wieder Studien, die das widerlegen. Deswegen finde ich zum Beispiel das Thema Aluminium in Deos schwierig. Da ich gut ohne auskomme verzichte ich einfach darauf. So geht es mir mit vielen kosmetischen Produkten. Einen Nachweis, ob das besser und gesünder ist, habe ich dafür aber nicht. Weiterlesen

Gedanken, Grüne Mode

Sustainable Trendspotting – Fehlkäufe vermeiden

Vor ein paar Tagen veröffentlichte Greenpeace die Ergebnisse zu einer Umfrage zu Kaufverhalten, Tragedauer und der Entsorgung von Mode.

21% der Befragten sortieren demnach ihre Kleidung nur dann aus, wenn sie nicht mehr passt oder kaputt ist. Der Rest sortiert auch dann aus, wenn das Kleidungsstück aus der Mode gekommen ist, dem persönlichen Stil nicht mehr entspricht, mehr Platz für neue Kleidung benötigt wird oder weil das Kleidungsstück nur für einen bestimmten Anlass gekauft wurde. Zwar sind alle Punkte irgendwie nachvollziehbar, allerdings lassen sie sich vermeiden.

Jeder macht mal einen Fehlkauf, das kann einfach passieren. Das aber Unmengen an ungetragener Kleidung im Kleiderschrank verrotten oder einfach weggeschmissen werden ist absolut unnötig. Dazu tragen natürlich schnelllebige Trends bei, denen man leicht verfällt. Früher wechselte die Mode halbjährlich, mittlerweile alle paar Wochen.

Der Trugschluss dabei ist, dass es in Wirklichkeit gar nicht so viele echte neue Trends gibt. Und, dass heutzutage viele Trends gleichzeitig existieren. Das heißt, wirklich unmodern kann man sich so schnell gar nicht kleiden. Im Grunde genommen ist die Mode heutzutage ein Mischmasch aus den vergangenen Jahrzenten, die neuartig zusammengewürfelt wurden und einigen, wenigen wirklich neuen Trends. Was ich damit meine: Alles schon mal irgendwo gesehen. Die meisten wirklich neuen Trends hängen nicht mit Farben, Mustern oder Formen zusammen sondern mit Materialien oder einer neuartigen Kombination. Weiterlesen

Gedanken, Grüne Mode, Minimalismus

Minimalistisch Packen für Anfänger – Einwöchiger Städte-Trip

In den Pfingstferien habe ich eine knappe Woche in Paris verbracht. Ich liebe Städte-Trips, aber ich habe eine ziemlich große Abneigung gegen Koffer ein- und auspacken, da dies oft in Stress ausartet, weil ich mir zu lange Zeit lasse oder einige Kleidungsstücke noch ungetrocknet auf dem Wäscheständer hängen ;-).
Seitdem ich aber versuche minimalistischer zu reisen, stellt das weniger ein Problem dar. Ein halbes Jahr aus einem Koffer zu leben trainiert einen, unnötiges zu Hause zu lassen und sinnvoll zu packen. Schließlich möchte man auch im Urlaub immer das passende dabei haben. Weiterlesen