Körper- & Haarpflege, Naturkosmetik

Haarentwirrung I.

Seit geraumer Zeit (genau genommen seit 3 Jahren) lasse ich meine Haare wachsen (zuvor: Bob). Genau genommen versuche ich mir eine Hippie Mähne zu züchten, scheitere aber kläglich daran… Sie sind irgendwo über der Schulter stehen geblieben. Ich habe auch eher das Gefühl sie wachsen ins Volumen als in die Länge. (Ja, ich weiß, ich sollte mich nicht beschweren ;-)). Jedenfalls feiern meine Haare nicht nur nachts eine Party ohne mich, sondern auch ganz gerne, wenn ich sie zusammen binde und je länger sie werden desto schlimmer das Ergebnis. Da ich sie noch nie länger hatte als jetzt, möchte ich aber auch nicht aufgeben und bin auf der Suche nach dem perfekten Detangler. Ich habe bei meiner Suche übrigens festgestellt, dass das englische Wort detangler in keinem Wörterbuch existiert und offensichtlich nur im Zusammenhang mit Haaren verwendet wird. Normalerweise heißt entwirren nämlich to untangle.
Bis vor ein paar Monaten bin ich mit dem Aloe Gel von Aubrey Organics gut zurecht gekommen, es hilft aber mittlerweile nicht wirklich weiter. Zuviel Bürsten macht die Sache auch nicht besser, deswegen habe ich mir diverse Produkte bestellt und bin fleißig am testen und auch noch lange nicht fertig damit. Deswegen Teil I ;-).

Ursprünglich wollte ich keine Conditioner/Pflegespülungen verwenden, da ich damit bei konventioneller Kosmetik nur schlechte Erfahrung gemacht habe, nämlich schnell überpflegtes (also fettendes) und plattes Haar. Meine Frisörin hatte auch davon abgeraten, da sie die Haare austrocknen und ich sollte lieber auf Produkte zurückgreifen, die nach dem Waschen verwendet werden. Was ich übrigens auch sehr praktisch finde, da mithilfe eines Sprays der Inhalt wesentlich leichter zu verteilen ist. Naturkosmetik ist aber auch eine andere Sache, deswegen werde ich auch Haarspülungen testen.
Wichtig ist mir an einem Detangler-Produkt übrigens, dass es die Haare pflegt,  gut riecht, die Haare richtig entwirrt und sie nicht erschwert oder austrocknet. Und, dass meine Locken erhalten bleiben, damit hatte ich bei den getesteten Produkten allerdings kein Problem.

John Masters Organics Citrus and Neroli Detangler

Bisher mein Lieblingsprodukt und zwar nicht nur wegen dem Duft. Die Verpackung finde ich sehr gelungen, einfach und schlicht aber irgendwie edel, dennoch nicht übertrieben. Man kann ihn ausspülen oder als Leave-in Conditioner verwenden. Ich habe nur die erste Variante angewendet, da ich die Spülung so besser verteilen und unnötige Nachfettung der Haare durch Conditioner verhindern kann.
Der Duft ist herrlich zitronig, aber nur ganz leicht und unaufdringlich. Die Konsistenz ist cremig, nicht zu dünn und nicht zu dick, deswegen lässt er sich gut verteilen.
Das Haar lässt sich danach gut entwirren, die Locken bleiben erhalten, es sieht nicht erschwert aus, glänzt schön und ist schmuseweich. WOW-Effekt bei der ersten Anwendung! Trotzdem bilde ich mir ein, dass mein Haar schneller nachfettet als ohne, was aber nicht weiter schlimm ist, da es sich im Rahmen hält und ich sowieso jeden zweiten Tag Haare wasche. Leider brauche ich unglaublich viel von dem Conditioner, um ihn auch überall verteilen zu können, ansonsten würde er aber nicht helfen, da gerade in den unteren Schichten die Haare schön verknotet sind.
Wie ihr seht basiert der Detangler auf Aloe Vera Saft, wirkt aber in jedem Fall besser als pures Gel und lässt das Haar noch schöner aussehen und riechen. Gut finde ich, dass in dem Detangler nur Cetearyl Alcohol enthalten ist, welcher die Haare nicht austrocknet, dass war  nämlich meine Befürchtung bei häufiger Anwendung.
Wenn ich also zu viel Geld übrig hätte, oder nicht so viel Detangler bräuchte, wäre das hier bisher meine allererste Wahl, aber mit 28 Euro ist der Citrus Neroli Detangler für mich nicht als Dauergast bezahlbar. Es gibt noch eine günstigere Variante für 19 Euro ohne Duft, die ich sicher auch mal testen werde.
238ml kosten 28 Euro.

Inhaltsstoffe: Aloe barbadensis (aloe vera) leaf juice*, aqua (water), behentrimonium methosulfate, cetearyl alcohol, panthenol (vitamin B5), sorbitol, simmondsia chinensis (jojoba) seed oil*, cocos nucifera (coconut) oil*, hydrolyzed soy protein, wheat amino acids, helianthus annuus (sunflower) seed oil*, lecithin, tocopherol, glycerin, citric acid, citrus grandis (grapefruit) peel oil*, citrus lemonum (lemon) peel oil*, citrus aurantium dulcis (neroli) flower oil*, canarium luzonicum (elemi) gum nonvolatiles*, cymbopogon shoenanthus (lemongrass) oil*, sodium benzoate, potassium sorbate, arnica montana (arnica) flower extract*, camellia sinensis (white tea) leaf extract*, chamomilla recutica (chamomile) flower extract*, calendula officinalis (calendula) flower extract*, equisetum hiemale (horsetail) leaf/stem extract*, foeniculum vulgare (fennel) seed extract*, lonicera caprifolium (honeysuckle) flower extract, linum usitatissimum (flax) seed oil*, borago officinalis (borage) seed oil*, sodium hyaluronate (hyaluronic acid), sulfur, limonene, citral, linalool

Intelligent Nutrients Spray-on Detangler

Davon habe ich mir bei GreenGlam eine Reisegröße (60ml) für 12 Euro gekauft. Intelligent Nutrients wird besonders in dem Buch No More Dirty Looks empfohlen, so ganz verstehe ich den Hype aber noch nicht. Wirklich praktisch an dem Spray-on Detangler ist, wie der Name schon sagt, dass er nach dem Haare Waschen aufzusprühen ist. So erreicht man einfach und schnell (auch ein wichtiges Argument!) jede Haarschicht. Danach kommt man gut durch die Haare und ich kann ihn gut dosieren. Allerdings birgt dieser Detangler trotz dieses Vorteils mehr Nachteile für mich. Erstens werden meine Haare wesentlich schneller fettig als normal und auch schneller als mit dem John Masters Neroli and Citrus Detangler. Zweitens riecht er sehr krautig, was ich persönlich gar nicht mag, zudem riecht man den Alkohol raus, wenn man in einem kleinen Raum sprüht. Außerdem steht Wasser hier an erster Stelle der Inhaltsstoffe und dann erst Aloe Saft, zudem ist Alcohol denat. enthalten, was die Haare tatsächlich austrocknen könnte. Und er kommt nicht ohne Glycerin aus.
Der Spray-on Detangler mag also in der Handhabung praktisch sein ist aber weder vom Geruch noch vom Inhalt ansprechend und schon gar nicht für den stolzen Preis von 34 Euro für 200ml!

60ml kosten 12 Euro. 200ml kosten 34 Euro.

Inhaltsstoffe: WATER/AQUA, ALOE BARBADENSIS (ALOE) JUICE,1 GLYCERIN,1 LECITHIN,1 ALCOHOL DENAT.,1,3 VINEGAR/ ACETUM,1 XANTHAN GUM, GLUCOSE,1 MALTODEXTRIN,1 NIGELLA SATIVA (BLACK CUMIN) SEED OIL,1,2 CUCURBITA PEPO (PUMPKIN) SEED OIL,1,2 RUBUS IDAEUS (RED RASPBERRY) SEED OIL,1,2 VITIS VINIFERA (RED GRAPE) SEED OIL,1,2 VACCINIUM MACROCARPON (CRANBERRY) SEED OIL,1,2 SIMMONDSIA CHINENSIS (JOJOBA) SEED OIL,1 COFFEE ARABICA (COFFEE) SEED OIL,1 CITRUS AURANTIUM DULCIS (ORANGE) PEEL OIL,1 CITRUS GRANDIS (GRAPEFRUIT) PEEL OIL,1 LAVANDULA ANGUSTIFOLIA (LAVENDER) OIL,1 ELETTARIA CARDAMOMUM (CARDAMOM) SEED OIL,1 CITRUS AURANTIUM BERGAMIA (BERGAMOT) FRUIT OIL,1 POGOSTEMON CABLIN (PATCHOULI) OIL,1 CINNAMOMUM CASSIA (CINNAMON) LEAF OIL,1 CHAMOMILLA RECUTITA (MATRICARIA) FLOWER OIL,1 VETIVERIA ZIZANOIDES (VETIVER) ROOT OIL,1 ROSMARINUS OFFICINALIS (ROSEMARY) LEAF OIL,1 HELICHRYSUM ITALICUM (EVERLASTING) FLOWER OIL,1 CINNAMOMUM CAMPHORA (RAVINTSARA) LEAF OIL,1 ORIGANUM MARJORANA (MARJORAM) LEAF OIL,1 PELARGONIUM GRAVEOLENS (GERANIUM) FLOWER OIL,1 PIPER NIGRUM (PEPPER) SEED OIL,1 CINNAMOMUM ZEYLANICUM (CINNAMON) BARK OIL,1 THYMUS VULGARIS (THYME) LEAF OIL,1 ORIGANUM VULGARE (OREGANO) LEAF OIL,1 LITSEA CUBEBA (MAY CHANG) LEAF OIL,1 CITRUS MEDICA LIMONUM (LEMON) PEEL OIL,1 LIMONENE,1,4 EUGENOL,1,4 LINALOOL,1,4 GERANIOL,1,4 CINNAMIC ALDEHYDE,1,4 CITRONELLOL,1,4 CITRIC ACID, TOCOPHEROL (VITAMIN E)

Intelligent Nutrients Certified Organic Leave-in Conditioner

Hiervon habe ich ebenfalls eine 60ml Reisegröße gekauft, für 13 Euro. Ich habe diesen Conditioner einmal als Leave-in Produkt verwendet, was zu unschön fettig anmutenden Stellen im Haar geführt hat, da er nicht besonders gut eingezogen ist. Vielleicht mache ich auch etwas falsch? Das Produkt riecht zwar weniger streng krautig wie sein Freund, der Spray-on Detangler, aber meiner Meinung nach trotzdem nicht besonders angenehm, wäre aber bei einer herausragenden Wirkung zu akzeptieren.
Das Produkt ist recht zähflüssig, erinnert mich an Bananenmus, lässt sich so aber ganz gut im Haar verteilen. Die Haarentwirrungs-Wirkung ist okay aber keine Glanzleistung. Okay, es ist ein Conditioner, der vor allem zur Verschönerung und Pflege des Haares dient, aber trotzdem bin ich unzufrieden.
Immerhin enthält das Produkt kein Alcohol denat., dafür basiert es aber auf Wasser und Glycerin. (Juhu!). Da kann ich also gut und gerne drauf verzichten. Außerdem lässt das Produkt Design der beiden Intelligent Nutrients Produkte meiner Meinung nach sehr zu wünschen übrig. Sieht doch irgendwie recht altbacken aus, diese braune Verpackung.

60ml kosten 13 Euro. 200ml kosten 35 Euro.

Inhaltsstoffe: WATER/AQUA, GLYCERIN,1 ORYZA SATIVA (RICE) BRAN EXTRACT,1 NIGELLA SATIVA (BLACK CUMIN) SEED OIL,1,2 ELAEIS GUINEENSIS (PALM) KERNEL OIL,1 LECITHIN,1 GLUCOSE,1 MALTODEXTRIN,1 CUCURBITA PEPO (PUMPKIN) SEED OIL,1,2 RUBIS IDAEUS (RED RASPBERRY) SEED OIL,1,2 VITIS VINIFERA (RED GRAPE) SEED OIL,1,2 VACCINIUM MACROCARPON (CRANBERRY) SEED OIL1,2 CYAMOPSIS TETRAGONOLOBA (GUAR) GUM,1 CERATONIA SILIQUA (CAROB BEAN) GUM,1 XAANTHAN GUM, CITRUS AURANTIUM DULCIS (ORANGE) PEEL OIL,1 CITRUS GRANDIS(GRAPEFRUIT ) PEEL OIL,1 LAVANDULA ANGUSTIFOLI (LAVENDER) OIL,1 ELETTARIA CARDAMOMUM (CARDAMOM) SEED OIL,1 CITRUS AURANTIUM BERGAMIA (BERGAMOT FRUIT OIL,1 POGOSTEMON CABLIN (PATCHOULI) OIL,1 CINNAMOMUM OIL,1 CASSIA (CINNAMON) LEAF OIL,1 CHAMOMILLA RECUTITA (MATRICARIA) FLOWER OIL,1 VETIVERIA ZIZANOIDES (VETIVER) ROOT OIL,1 ROSMARINUS OFFICINALIS (ROSEMARY) LEAF OIL,1 HELICHRYSUM ITALICUM (EVERLASTING) FLOWER OIL,1 CINNAMOMUM CAMPHORA (RAVINTSARA) LEAF OIL,1 ORIGANUM MARJORANA (MARJORAM) LEAF OIL,1 PELARGONIUM GRAVEOLENS (GERANIUM) FLOWER OIL, 1 PIPER NIGRUM (PEPPER) SEED OIL,1 CINNAMOMUM ZEYLANICUM (CINNAMON) BARK OIL,1 THYMUS VULGARIS (THYME) LEAF OIL,1 ORIGANUM VULGARE (OREGANO) LEAF OILS, LITSEA CUBEBA (MAY CHANG) LEAF OIL,1 CYMBOPOGON SCHOENANTHUS (LEMONGRASS) OIL,1 CITRUS MEDICA LIMONUM (LEMON) PEEL OIL,1 LIMONENE1,3 EUGENOL,1,3 LINALOOOL,1,3, CINNAMIC ALDEHYDE,1,3 CITRONELLOL,1,2 CITRIC ACID, TOCOPHEROL (VITAMIN E)

Aubrey Organics Aloe Vera Gel

Hier möchte ich noch mal ausführlicher auf das Aloe Gel von Aubrey Organics im Vergleich zu den anderen Produkten eingehen. Wie oben schon erwähnt, bin ich eine ganze zeit lang mit diesem Produkt gut klar gekommen und für Haare, die nicht ganz so wild sind, ist es sicherlich sehr gut geeignet. Theoretisch kann man natürlich auch andere Aloe Gels verwenden, allerdings bestehen die oft aus mehr Inhaltsstoffen als nötig und sind dickflüssiger, was für die Verwendung im Haar eher unpraktisch ist. Toll an dem Aloe Gel ist eben, dass sich die Inhaltsstoffe auf drei reduzieren und man keine Bedenken haben muss, dass sie das Haar austrocknen oder erschweren könnten. Aloe Gel schenkt dem Haar Feuchtigkeit und ich habe damit meine trockenen Haare in den Griff bekommen. Zudem macht es die Haaroberfläche glatter und glänzender. Zudem bin ich persönlich ja immer sehr von Produkten begeistert, die vielseitig anwendbar sind. Nachteil ist gewiss, dass es neutral riecht und sich nicht ganz so gut im Haar verteilen lässt, da der Spender unpraktisch ist. Beim letzten Mal hatte ich noch den Sprühaufsatz mitbestellt, damit ging es deutlich besser, allerdings kam das Gel eher in einem Strahl als Sprühregen heraus, womit es deutlich einfacher zu verteilen wäre. Ich werde aber noch testen, ob das an dem Aufsatz liegt, oder ob das Gel dafür nicht dünnflüssig genug ist.
Für den Geldbeutel ist das Gel übrigens auch eine Erleichterung!
118ml kosten 10.90 Euro.
Inhaltsstoffe: Aloe Barbadensis*, Citrus Grandis, Tocopherol Acetate.

Alverde 2 Phasen Sprühkur Aloe Vera Hibiskus

Zu diesem Produkt habe ich leider kein Foto, da ich es schon vor längerer Zeit ausgetestet habe und mir auch erst mal nicht kaufen werde. Für die Preisklasse (2.45 Euro) finde ich das Spray gut und es kommt wohl den konventionellen (auch schon vom Namen her) sehr nah. Man muss es vor der Anwendung schütteln (Bloß nicht vergessen, sonst sehen die Haare schnell unschön aus!) und kann es dann durch den Sprühaufsatz hervorragend im Haar verteilen. Es riecht angenehm, leicht blumig. Mann kann die Haare danach sehr gut auskämmen. Es soll gegen trockenes und strapaziertes Haar helfen und einen Seiden- Glanz erzeugen. Es tut seinen Dienst ganz gut, allerdings hatte ich (und einige andere, wie auf der Facebook Seite zu lesen), das Problem, dass die Haare sehr viel schneller fettig aussahen und man auf keinen Fall zu viel erwischen durfte. Eine Alverde Mitarbeiterin erklärte das Problem so, dass die Kur dann zu reichhaltig für das Haar wäre und man sie nicht nach jeder Wäsche anwenden sollte. Ich habe es dann tatsächlich anders gehandhabt und nur noch einmal die Woche angewendet, es ist immerhin auch eine richtige Kur. Das hilft mir aber im zweitägigen Kampf gegen verknotetes Haar nicht weiter. Zudem sind die Inhaltsstoffe aufgrund des Preises natürlich nicht so prickelnd (wobei man Alverde verteidigen muss, Intelligent Nutrients ist nicht besser, weil man da für  schlechten Inhalt auch noch viel mehr zahlt). Alcohol steht gleich an zweiter Stelle, man weiß nicht welcher, aber besonders hochwertig ist das nicht und ich möchte mir das auch nicht alle zwei Tage auf sprühen. Sonnenblumenöl ist in Ordnung, da habe ich bei dem Preis nichts zu bemängeln. Ich vermute, dass Glycerin der Übeltäter ist, der das Haar erschwert und schneller unschön aussehen lässt.
Für den Preis und zur Anwendung ab und zu finde ich die Alverde 2 Phasen Sprühkur Aloe Vera Hibiskus aber voll in Ordnung.

150ml kosten 2.45 Euro.

Inhaltsstoffe: Aqua, Alcohol, Isoamyl Laurate, Coco-Caprylate, Helianthus Annuus Seed Oil*, Dodecane, Levulinic Acid, Glycerin, Sodium Chloride, Sodium Levulinate, Sodium PCA, Parfum**, PCA Glyceryl Oleate, Tocopherol, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Maltodextrin, Lactic Acid, Hibiscus Sabdariffa Flower Extract

Fazit und Vorschau:

Das war die erste Runde meines Haarentwirrungstests für NK Produkte. Zufrieden bin ich aber noch nicht. Meiner Meinung nach ist das eine Marktlücke, vor allen wären Produkte im günstigeren oder mittlerem Preisbereich schön. John Masters Organics Neroli und Citrus Detangler kann ich auf jeden Fall mit gutem Gewissen weiter empfehlen, sowie das Aloe Gel von Aubrey Organics, allerdings nicht für sehr Entwirrungs-bedürftiges Haar. Die 2-Phasen Sprühkur Aloe Hibiskus von Alverde ist für die häufige Anwendung weniger geeignet, für ab und zu aber gut. Von den beiden Intelligent Nutrients Produkten, dem Spray-on Detangler und dem Leave-in Conditioner, kann ich dagegen nur abraten. Mag man krautigen Geruch könnte man ihnen eine Chance geben, aber selbst dann haben sie meiner Meinung nach wegen Preis und Inhaltsstoffe verloren.

Folgende Produkte will ich in den nächsten Wochen und Monaten noch testen:

  • Lavera Apfel Haarspülung
  • Less is more Tangerine Curl Balsam (steht schon hier)
  • Aubrey Organics NuStyle Organic Detangler and Shine Booster (auf den bin ich besonders gespannt)
  • eine Aubrey Organics Haarspülung
  • eine Melvita Haarspülung (da ich mit den Shampoos sehr zufrieden bin)
  • eine selbstgemachte Haarspülung aus Apfelessig und Aloe Vera

Ich bin gespannt, was ihr sagt… Wie entwirrt ihr eure Haare, habt ihr tolle Tipps? Kennt ihr eines der Produkte?

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ebenfalls interessant

6 Kommentare

  • Antworten Kristina 4. Februar 2013 um 18:03 Uhr

    Bei diesem Thema bin ich überfragt. Meine Haare sind so glatt, dass sie nie entwirrt werden müssen. Da hält nichts, sie folgen der Schwerkraft sklavisch. ^^
    Bei Aubrey könnte ich mir vorstellen, dass es etwas bringt, die Spülungnen sind wirklich reichhaltig.
    Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim Testen,freue mich auf weitere Berichte!

    Liebe Grüße 🙂

    • Antworten Mari 4. Februar 2013 um 23:18 Uhr

      Glatte Haare haben eben auch wirklich Vorteile!
      Dann bin ich sehr gespannt auf die Aubrey Produkte, hoffentlich helfen sie!
      Liebe Grüße

  • Antworten wasmachtHeli 11. Februar 2013 um 16:09 Uhr

    Den John Masters Detangler hatte ich mal in einer Kleingröße und ich mochte ihn auch sehr gern. Der Duft ist toll, da kann ich Dir nur zustimmen.

    DAS (günstige, wenns geht) Produkt zum Entwirren von Haaren suche ich auch noch. Ich bin gespannt, was Du zu den anderen Spülungen und Entwirrern sagen wirst.

    • Antworten Mari 13. Februar 2013 um 16:36 Uhr

      Ich hoffe auch, dass sich eine günstige Methode findet. Ich habe mittlerweile auch noch ein paar DIY Rezepte rausgesucht, vielleicht ist da ja was dabei :).
      LG

  • Antworten Beauty Meets Food 14. Februar 2013 um 13:43 Uhr

    Den Leave-In Conditioner von IN hatte ich auch mal, bin damit aber gar nicht zurecht gekommen. Die Haare wirkten stumpf und ein bißchen wie verklebt, obwohl ich von mal zu mal weniger genommen habe. Ich hatte irgendwann das Gefühl, das es sich nicht mehr richtig auswaschen lässt. Und den zimtig-orangigen Geruch fand ich mit der Zeit auch etwas stark.

    Die Alverde 2 Phasen Kur hat bei mir eine einzige strähnige Katastrophe auf dem Kopf hinterlassen. Nie wieder 🙂

    Liebe Grüße, Jessica

    • Antworten Mari 14. Februar 2013 um 19:28 Uhr

      Das ist wohl auch immer sehr Haartypen abhängig. Manche vertragen mehr, andere brauchen einen leichteren Conditioner. 🙂
      LG Mari

    Schreibe einen Kommentar