NEWS

Jahresrückblick 2013 und Vorschau auf 2014

IMB1

Ich hoffe ihr hattet schöne Feiertage und seid gut ins neue Jahr gerutscht! Etwas verspätet kommt jetzt mein Jahresrückblick und ich werde euch auch eine kleine Vorschau auf Projekte für 2014 geben. Zunächst seht ihr ja schon das neue Bloglayout, das allerdings noch fehlerhaft ist. Es wird natürlich noch eine Menüleiste folgen und ich muss einige Artikel anpassen. Die Suche funktioniert übrigens schon, auch wenn sie nicht danach aussieht ;-).

Kosmetik

2013 habe ich mich nicht wirklich viel mit Kosmetik beschäftigt, im Gegenteil ich habe größtenteils darauf verzichtet. Das hat mir gezeigt, dass ich mit viel weniger auskomme und meine Gesichthaut damit manchmal sogar besser zurecht kommt, als wenn ich ständig neue Sachen austeste, die ich dann doch nicht gut finde. Durch den Kosmetikentzug, sehe ich jetzt auch den eigentlichen Zustand meiner Haut und weiß, dass ich Produkte für sensible Haut brauche, nicht für Misch- oder gar fettige Haut (auch wenn meine Haut schnell glänzt). Auch habe ich festgestellt, dass Süßigkeiten Zufuhr meine Haut nicht interessiert, sie dafür aber bei Stress schnell reagiert.

Meine Lieblingsprodukte 2013:

Mode

2013 habe ich viele neue Sachen gebraucht, aber auch tatsächlich nur solche gekauft. Ich habe auch schon versucht eine Erklärung zu finden, warum ich so viele neue Sachen brauchte und mir ist schnell klar geworden, dass ich einige Kleidungsstücke von schlechter Qualität rausschmeißen musste, ich zugenommen habe, weswegen mir einige Hosen nicht mehr passten und ich einige ältere Fehlkäufe aussortiert habe. Die Sachen bin ich größtenteils beim Kleidertausch mit Freunden oder auf dem Flohmarkt losgeworden.

Von allen Sachen die ich dieses Jahr selber gekauft habe, waren tatsächlich nur 3 (abgesehen von Socken) dabei, die nicht von einem nachhaltigen Label stammen, nämlich ein klassischer weißer Strick-Wollpullover von Hugo Boss und zwei Treggins von Esprit. Ersteren habe ich gekauft weil er mir sehr gut gefällt, ich ihn ewig tragen kann und nichts vergleichbares von einer grünen Marke gefunden habe. Treggings gibt es einfach nicht bei den grünen Labels, warum auch immer. Ich bin ein ziemlicher Fan von Treggings (mit Hosentaschen!), weil die einfach besser sitzen und super bequem sind, trotzdem nicht nach Leggings aussehen. Sogar meine neuen Hausschuhe sind nachhaltig (von hessnatur), sehen dafür aber total Öko aus ;-), was mir zu Hause egal ist.

Geschenkt bekommen (und nicht von grünen Labels) habe ich außerdem Handschuhe und Schal von Hugo Boss, ein Sweatshirt von Naketano und eine schicke, schwarze Ledertasche von Hugo Boss (Ich besitze jetzt tatsächlich trotzdem nur zwei Ledertaschen!). Nachhaltige, schöne, vom Design her ansprechende Taschen empfinde ich mittlerweile übrigens als größte Marktlücke.

Zu Weihnachten hatte ich von meiner Mutter einen Shopping-Gutschein geschenkt bekommen. Ich habe also in München die nachhaltigen Shops aufgesucht und bin im Glore auf die Klamotten von Elsien Gringhuis gestoßen, die mir sehr gut gefallen, da sie bequem und zeitlos sind, aber mit dem besonderen Etwas. Bei der Gelegenheit habe ich übrigens ausgetestet, welche Größen mir von People Tree passen, damit ich bei Bedarf direkt im People Tree Online Shop bestellen kann, was wesentlich günstiger ist und sie außerdem oft kostengünstige Aktionen starten.

Getauscht, genäht und aufgehübscht:

Auf dem letzten Klamottentausch mit Freunden habe ich mir eine perfekt sitzende, graue Zara Jeans geangelt. Besser hätte ich es gar nicht treffen können, da ich noch eine neue brauchte. Mittlerweile bin ich übrigens auch beim Klamottentausch vorsichtig, denn man neigt dazu schnell etwas mitzunehmen (weil umsonst), obwohl es einem nicht 100% gefällt oder gut passt.

In der Schule habe ich dieses Jahr einiges für mich selber genäht, was übrigens nicht zwangsläufig bedeutet, dass es auch passt oder gefällt. Zwar nähen wir jedes Teil Probe, passt dann allerdings etwas noch nicht richtig, oder ist der Schnitt nicht so geworden, wie man es sich vorgstellt hat, bleibt selten die Zeit es noch mal genauer auszutüfteln.
Trotzdem kanne ich folgende Sachen anziehen: eine etwas zu große Bio-Leinenhose, eine Schlupf-Bluse, eine graue Weste und ein Etui-Kleid aus grünem Wildlederimitat mit dunkelgrünen Punkten. Bei Gelegenheit will ich euch die Sachen dann natürlich auch mal zeigen.

Ansonsten habe ich eine eingetauschte Jeans, die an den Beinen irgendwie zu groß war, zu einer kurzen abgeschnitten, so dass sie jetzt perfekt passt, einer Sweatshirtjacke neue Knöpfe geschenkt und meinen 10 Jahre alten Parker eingefärbt, da der sehr blass geworden ist. Letzeres war keine gute Idee, da ich vergessen hatte, dass sich Nähte nicht unbedingt mitfärben und auch das Farbergebnis nicht meinem Wunsch entsprach.

An meinem Kauf- und Trageverhalten habe ich übrigens festgestellt, dass ich es am liebsten bequem mag (Sweatshirts und locker sitzende Shirts) und Schwarz, Weiß, Silber und Grau liebe. Es darf auch gerne mal glitzern und funkeln, aber bitte mit Stil ;-).

Vorschau auf 2014

Shopping Guides, Fashion Week und Messen:

  • ein kleiner München Shopping Guide folgt bald
  • dieses Jahr werde ich im Sommer auf jeden Fall auf die Fashion Week in Berlin gehen
  • und die Innatex http://innatex.muveo.de/ möchte ich auch besuchen

Das wird genäht:

  • ein Kleid
  • Blazer
  • Jacke
  • Mantel

Wunschliste 2014:

  • warme, gefütterte Winterstiefel, am besten im Schlussverkauf
  • flache Sommersandalen
  • eine neue warme Winterjacke
  • eine weisse Hemdbluse (ich besitze keine einzige)
  • ein Sommerkleid (mein geliebtes ist letztes Jahr kaputt gegangen)
  • einen kurzen Sommerrock (weil ich keinen habe)
  • ein kleines Schwarzes
  • ein neuer Pyjama

Größtes Problem werden hierbei übrigens die Winterjacke und Winterstiefel sein.

Geplante Blogposts:

  • Lederalternativen
  • weitere Materialien und Fasern
  • mehr Outfits-Fotos
  • meine eignen Designs nicht mehr vorenthalten!
  • DIY

Wie sieht eure Klamotten-Wunschliste für dieses Jahr aus? Habt ihr Grüne Mode Themen die euch besonders inetressieren, über die ihr hier gerne etwas lesen würdet?

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ebenfalls interessant

2 Kommentare

  • Antworten Julchen 6. Januar 2014 um 12:45 Uhr

    Die Vorschau auf die neuen Posts klingt wirklich sehr gut und spannend, ich freue mich schon darauf.
    Ich habe auf meiner Wunschliste für 2014 auch das eine oder andere Kleidungsstück, ob ich aber wirklich immer das perfekte finden werde, steht noch in den Sternen. Aber ich lasse mir leicht beim Suchen und greife nur bei den Teilen zu, die mir wirklich gefallen.

    • Antworten Mari 7. Januar 2014 um 11:45 Uhr

      Das ist gut so und mache ich genauso =). Ich bin auch gespannt, ob ich alles passend finden werde.

    Schreibe einen Kommentar