NEWS

Neuigkeiten: Blogposts, Porridge und Geschenke

Mode und Kosmetik Neuigkeiten

Ich gehe gerade etwas im Prüfungsstress und Mappenabgaben unter, will euch aber dennoch kurz die Neuigkeiten mitteilen :).

Kosmetik:

  • Zu Weihnachten habe ich den Lakshmi Kajal Tannengrün und den Lipgloss Vanilla High geschenkt bekommen und bin mit beidem sehr zufrieden. Von meinem Bruder habe ich außerdem ein Vanille Duschgel und Body Scrub von Body Shop bekommen. Body Shop ist zwar keine Naturkosmetik, aber das rieeecht so lecker! (Direkt nach Zitrusfrucht- liebe ich nämlich Vanilleduft! Wenn also jemand gute Vanille-NK-Tipps hat…)
  • Nachdem ich bei Alabastermädchen den Blogeintrag von Mia über die richtige Ernährung für schöne Haut  und kurz darauf auin der Zeitschrift Elle über ähnliche Tipps gestoßen bin, habe ich mir ein Frühstück zusammengestellt, das einiges davon beinhaltet. Und zwar Porridge (Haferbrei). Das habe ich bei meinem Neuseelandaufenthalt kennen gelernt und finde, es ist ein sehr gutes Frühstück, da es ziemlich satt macht, lange vorhält aber gleichzeitig leicht verträglich ist. Ich kann in der früh nämlich nicht alles essen. Leider komme ich nicht jeden Tag dazu, mir welches zu kochen, aber einige Tage die Woche. Dazu trinke ich heiße Zitrone mit Ingwer. Den Porridge bereite ich folgendermaßen zu:
    Ich lasse 4-5 Esslöffel kleine/feine Haferflocken mit Milch aufkochen (die Milch sollte die Flocken gut bedecken) und rühre einen Teelöffel Zimt unter. Dazu schneide ich 3-4 getrocknete Aprikosen klein und reibe einen halben bis ganzen Apfel. Außerdem zerkleinere ich mit dem Mixer 5 Nüsse (das mache ich immer auf Vorrat). Diese Zutaten gebe ich dann am Schluss hinzu. Wenn ich gerade welche da habe, verwende ich statt Apfel auch mal Blaubeeren. Theoretisch kann man auch Kurkuma dazugeben, das wird dann aber sehr indisch. Statt Milch kann man außerdem Wasser (oder halb/halb) oder auch Mandelmilch/Sojamilch verwenden. Ich persönlich mag es mit Milch am liebsten.

Mode

  • An Weihnachten habe ich zum Geburtstag (nachträglich) von meinen Eltern einen Poncho aus Baby-Alpaka (von Ethnic Peru) aus Peru bekommen. Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn der Poncho ist nicht nur total schön sondern auch „fairtrade“ und „animal friendly“, den Tieren wird also nicht geschadet und die Menschen fair bezahlt.
  • Als ich für meine Technologie Klausur das Thema Seide gelernt habe, bin ich über dieses Vintage Video zur Seidenherstellung gestolpert (Englisch). Das wollte ich euch nicht vorenthalten, mehr zum Thema Seide kommt aber bestimmt noch!
  • Bei meinen Recherchen zum Thema Biobaumwolle ist mir der Film „Killing Seeds“ von Uwe. H. Martin untergekommen, der die Selbstmorde von Baumwollfarmern in Indien zum Thema hat.
  • Minimalist Beauty hat einen Artikel veröffentlicht, der beschreibt, wie und warum man seinen Kleiderschrank auf drei Hauptfarben minimieren sollte (um möglichst langjährig und wenig Kleidungsstücke zu besitzen). Ich hatte mir da auch schon mal Gedanken drüber gemacht und finde ihr Konzept gut.
  • Hier findet ihr einen Artikel zum Thema Eigenmarken (am Beispiel Zalando), den ich ganz interessant finde. Es geht darum, warum sich Firmen wie Zalando Eigenmarken aufbauen und diese mit den „richtigen“ Markenprodukten über ihren Online Shop verkaufen verkaufen.

Das war es dann für heute mit den Neuigkeiten.  🙂

Viele Grüße

Mari

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ebenfalls interessant

4 Kommentare

  • Antworten beautyjagd 23. Januar 2013 um 21:36 Uhr

    Sehr gern gelesen, deine Neuigkeiten! Ich bin neulich auch auf einen Artikel über crueltyfree Seide gestoßen, da werden die Köcher aufgeschlitzt und nicht gekocht, so dass die Schmetterlinge noch rauskönnen.
    Übrigens liebe ich Porrige, allerdings ist es mir morgens meist zu aufwändig zu bereiten.

    • Antworten Mari 26. Januar 2013 um 19:09 Uhr

      Dass mit der crueltyfree Seide ist interessant. Ist ja dann wie Wildseide nur, dass die Tierchen gezüchtet wurden. Allerdings sind dann wohl auch die Eigenschaften ähnlich wie bei Wildseide, da der „endlose“ Seidenfaden durchtrennt wird. Und Wildseide ist deswegen nicht so glatt wie Zuchtseide. Muss ich mich auch mal näher informieren, weißt du zufällig noch, wo du den Artikel gelesen hast?

      Es gibt bei mymuesli.com Bio Porridge fertig gemischt zum aufkochen oder für die Mikrowelle, sogar im to-go Becher 😀 http://www.mymuesli.com/muesli/index.php?vw=info&ec=detail&mnid=34&mnpt=1|2|12&id=113#12
      Besonders viel Zeit spart man so aber vermutlich nicht, vor allem ist es teuer, wenn man bedenkt wie günstig Haferflocken sind.

  • Antworten Mia Alabaster 28. Januar 2013 um 10:53 Uhr

    Danke für deine Verlinkung! 🙂 Ich esse eben in diesem Moment auch Haferbrei. xD Meine liebste Variation (neben Zimt mit Birne) ist, wenn man ein Stück Bitterschokolade (70%) ins oatmeal gibt. Schön schmelzen lassen und verrühren. Du wirst es lieben! Die Brei schmeckt dann wundervoll schokoladig und ist noch gesünder, weil die dunkle Schoki Antioxidatien enthält.

    Liebe Grüße

    • Antworten Mari 30. Januar 2013 um 20:37 Uhr

      Oh, hört sich wirklich gut an, danke für den Tipp. Werde ich bald mal austesten. Zimt mit Birne ist bestimmt auch lecker!
      Liebe Grüße

    Schreibe einen Kommentar