NEWS

NEWS: H&M Close the loop, Dokumentationen und Naturkosmetik-Geschenke

Die tollen Papiergeschenke aus der Zeitschrift FLOW verwende ich immer gerne für Collagen!

Herbst und Winter sind für mich immer besonders kreative Phasen. Gerade dann wenn es draußen früh dunkel wird und drinnen schön kuschelig, beschäftige ich mich gerne mit Basteleien und backe für Geburtstage und Weihnachten. Dann kommen mir auch die besten Ideen. Die letzte Woche hatte ich zwar sehr viel zu tun und bin deswegen leider nicht dazu gekommen, für den Blog zu schreiben, dafür hat sich die Liste an Ideen für Blogartikel allerdings verdoppelt.

Mode

  • Auf fashionunited erschien der Artikel Is H&M really as ‚green‘ as they seem to be? [Englisch] der sehr einleuchtend berichtet, inwiefern H&M seine Nachhaltigkeits-Anspruch erfüllt und wo vielleicht doch mehr Marketing dahinter steckt. Besonders die Kampagne „Close the Loop“ wird kritisiert. Letzendlich agiert H&M aber ganz vorne mit dabei und es bleibt abzuwarten, inwiefern die Versprechen dann tatsächlich eingehalten werden. Übrigens sind auch zwei Werbekampagne in dem Artikel eingebunden, die ich auch noch nicht kannte.
  • Die Doku-Reihe Fair handeln kann man online auf Arte ansehen. Da geht es zwar nicht um Mode sondern um Teppiche, was ich auch mal ganz interessant finde. Wahnsinn, was da für eine Arbeit hinter steckt. In den anderen Dokumentationen geht es um Tee, Reis, Bananen und Kakao (diese habe ich selber noch nicht angesehen).
  • Verena Erin hat auf ihrem Youtube-Kanal „My Green Closet“ ein Interview mit der Designerin Claudia Lanius veröffentlicht. Total sympathisch und interessant!
  • In der ARD Mediathek kann man sich gleich zwei kurze Beiträge zum Thema nachhaltige Mode und die Lederproduktion ansehen. Leider werden die Themen hier natürlich nur sehr oberflächlich besprochen.

Kosmetik

  • Das facepaint book von Lisa Eldridge steht schon auf meiner Wunschliste. Da ich mich für Mode- und Kostümgeschichte interessiere und dieser Bereich auch immer mit dem Styling der Haare und dem Schminken zusammenhängt, weiß ich schon relativ viel über die Make-Up Geschichte, bin aber trotzdem gespannt was das Buch so zu bieten hat. Um auf den Geschmack zu kommen hat Lisa Eldridge ein tolles Video mit Make-Ups aus den verschiendenen Epochen gedreht.
  • Bei Ecco Verde habe ich The Cat Eye Collection von Everyday Minerals entdeckt. Genau mein Geschmack. Die Sets von Everyday Minerals finde ich immer toll zusammen gestellt und aufgemacht. Außerdem ist es oft praktisch nur eine kleine Größe eines Lidschattens oder Rouges zu besitzen, da die originalen Größen für meinen Geschmack zu groß sind.
  • Die neuen Weleda Parfums interessieren mich auch sehr. Agrume, Grenade und Rose, jetzt müsste ich nur noch wissen, wo man Probe-Schnuppern kann, damit ich keinen Fehlkauf mache!
  • Es ist zwar noch ein bisschen hin bis Weihnachten, aber weil bei mir so viele Leute kurz vor Weihnachten Geburtstag haben, habe ich mich bereits über die aktuellen Naturkosmetik-Geschenksets informiert. Weleda, Benecos, Lavera, Martina Gebhardt, Primavera, Kneipp und Burt’s Bees bieten spezielle Geschenksets für die Winterzeit an. Besonders hübsch finde ich die Dosen von Burt’s Bees!
  • Dr. Hauschka und Primavera bieten übrigens auch Adventskalender an. Beide habe ich letztes Jahr gekauft. Den Primavera Kalender finde ich ganz gut. Es ist ein Duftstein enthalten und jeweils 1 ml von 23 verschiedenen Duftölen. Somit kann man sich gut durch das Duftsortiment testen. Ich habe ihn mir letztes Jahr für den Aroma Diffuser gekauft.
    Von dem Dr. Hauschka Kalender war ich allerdings ziemlich enttäuscht. Ich finde es schwierig Produkte in einem Kalender anzubieten, die nicht jeder verwenden kann, wie zum Beispiel Gesichtcremes. Auch finde ich den Inhalt wenig originell, alle Kleingrößen sind das ganze Jahr über erhältlich. Dieses Jahr ist am 24. Dezember aber immerhin eine Originalgröße enthalten. Beide Kalender kosten zwischen 45€ und 50€, was ich viel zu teuer finde, vor allem da die Verpackung nicht besonders hübsch gemacht ist. Da könnten sich die Naturkosmetikmarken eine Scheibe von L’Occitane abschneiden: Der Kalender ist nämlich sehr schön aufgemacht und der Inhalt nett ausgewählt.
  • Erst jetzt habe ich entdeckt, dass bei Douglas online weitere Naturkosmetik-Marken angeboten werden: Zao, Marilou Bio, Inika und Alima Pure. Ich vermute, dass liegt an dem Naturkosmetik Shop Nature Me, der zu Douglas gehört. Besonders über Alima Pure freue ich mich, da ich die Produkte schon lange testen möchte. Es stört mich aber, dass auf der Nature me Seite kein Unterschied zwischen zertifizierter und naturnaher Kosmetik gemacht wird.
  • Weil ich meine Haare wieder länger wachsen lasse, brauche ich unbedingt ein Produkt zum glätten der Längen. Hat jemand einen günstigen Tipp für mich?

Fangt ihr im Winter auch eher an zu basteln und zu backen? Kennt ihr die neuen Marken bei Douglas schon? Und was haltet ihr von der Close the Loop Kampagne von H&M?

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ebenfalls interessant

10 Kommentare

  • Antworten Theresa vom Projekt Schminkumstellung 20. November 2015 um 13:20 Uhr

    Sehr viele interessante Infos liebe Mari (: .
    Die Leder-Doku habe ich auch gesehen, jetzt werde ich mir mal die zur Nachhaltigen Mode ansehen.
    Und ich bin schon sehr gespannt auf die H&M Naturkosmetik-Produkte.
    Ich wusste auch gar nicht, dass es bei Douglas nun Zao und Alima Pure gibt…toll, danke für den Tipp! Besonders Zao mag ich sehr gern (: .
    Übrigens sind mir die NK-Adventskalender auch meist viel zu teuer. Liebe Grüße (: .

    • Antworten Mari 20. November 2015 um 16:02 Uhr

      Ich war auch überrascht, als ich zufällig bei Douglas darüber gestolpert bin. Eigentlich habe ich nach Produkten zum Farbthema Braun Ausschau gehalten und bin auf einmal bei Alima gelandet :D. Dann habe ich mal die Markenübersicht durchforstet. Urtekram gibt es dort übrigens jetzt auch.
      Liebe Grüße

  • Antworten Fräulein Immergrün 20. November 2015 um 21:33 Uhr

    Liebe Mari,
    ui, wie toll ist denn bitte, dass Alima Pure nun wieder da ist. Scheinbar. Vor ca zwei Jahren hieß es, dass sie sich aus Deutschland zurückziehen. Für mich sind das grandiose News, denn ich mag die Marke sehr (habe selber auch einige Produkte).

    Und tatsächlich habe ich schon begonnen zu backen und basteln 🙂 Ein bisschen was davon zeige ich bald auf meinem Blog. Gerade bin ich auf der Suche nach Rezepten aus der Küche – sowohl für Innen (yammy) als auch außen (das passt ja :D).

    Grünste Grüße

    • Antworten Fräulein Immergrün 20. November 2015 um 21:35 Uhr

      Achso: Bei Douglas sind die Alima Pure ein bisschen teurer. Die Lidschatten kosten da fast 3€ mehr …

      • Antworten Mari 20. November 2015 um 21:53 Uhr

        Bei Douglas sind viele Produkte leider teurer (auch Parfum). Aber oft ist es billiger wenn man nur ein Produkt kaufen möchte, dieses dann mit zu bestellen als irgendwo anders etxra Versandkosten zu zahlen. Hast du denn schon mal Alima aus den USA zusenden lassen? Ich bin da ja immer etwas skeptisch wegen Zoll und den Lieferzeiten. In Deutschland wird ja sonst noch bei Allsana Alima Pure angeboten. Dort habe ich aber leider sonst nichts zu bestellen :D.

        • Antworten Fräulein Immergrün 27. November 2015 um 22:34 Uhr

          Nein, aus den USA hatte ich noch nie bestellt. Bisher sind ja noch viele Produkte bei Provida zu erhalten, daher würde ich das eher nicht machen.
          Mir geht da aber ganz ähnlich wie dir 🙂

    • Antworten Mari 20. November 2015 um 21:55 Uhr

      Ich erinnere mich auch schwach, dass es mal einen deutschen Online-Shop von Alima gab, kann das sein?
      Ich freu mich schon auf deine Back- und Bastelarbeiten auf dem Blog :-).
      Liebe Grüße!

  • Antworten Ginni 22. November 2015 um 13:04 Uhr

    Ich finde, dass die Parfums von Weleda eigentlich genau so riechen wie die Produkte der Pflegeserien mit den jeweiligen Düften. Insbesondere Granatapfel und Rose finde ich toll, leider konnte mich die Haltbarkeit nicht überzeugen.
    Das mit Alima Pure finde ich ebenfalls toll, denn ich habe einen getönten Pflegestift und der hat mich überzeugt. Ich glaube, dass ich weitere Lippenprodukte dieser Marke testen möchte.

    • Antworten Mari 23. November 2015 um 13:40 Uhr

      Okay, das ist auch meine Befürchtung, dass sie nicht lang genug halten. Kannst du denn Naturkosmetik Parfums empfehlen, die länger halten?
      Leider bietet Douglas ja leider genau die getönte Lippenpflege von Alima nicht an, die hätte mich nämlich auch sehr interessiert.

    Schreibe einen Kommentar