Bücher

Nina Garcia: Der perfekte Kleiderschrank.

Dieses Buch ist zwar nicht direkt mit Grüner Mode in Beziehung zu setzen, indirekt hilft es aber weiter. Der perfekte Kleiderschrank: Die 100 Style-Klassiker, die jede Frau braucht. wurde von Nina Garcia geschrieben, die bereits Moderedakteurin für Elle und Marie Claire gewesen ist, außerdem die TV Show Project Runway aus den USA moderiert hat. Dazu kommen tolle Illustrationen von Ruben Toledo, Modeillustrator, der bereits für einige Zeitschriften (u.A. Vogue, Elle, Haper’s Bazaar, New York Times) Zeichnungen anfertigte.

Die Aufmachung des Buches finde ich besonders schön: Der Einband ist gemustert und erscheint samtig. Ein Buch, das man gerne auf dem Tisch liegen lässt. Die Illustrationen im Buch finde ich ebenfalls toll, einfach schön zum durchblättern.

DerperfekteKleiderschrank2

In dem Buch werden 100 Mode Klassiker präsentiert, die laut Nina Garcia den perfekten Kleiderschrank ausmachen. Ihr geht es darum, stets gut gekleidet sein zu können, einen guten Stil zu finden und gute Kombinationsmöglichkeiten zu finden. Mir geht es auch darum, aber auch, dass ich denke, dass man mit Hilfe solcher Kleidungsstücke nachhaltiger Kleidung kaufen und tragen kann. Sie sind nämlich zeitlos, lassen sich gut kombinieren und sehen immer gut aus. Und genau dann ist man ja auch zufrieden, mit dem was man hat.

Nina Garcia geht bei ihrer Präsentation der einzelnen Klassiker (Accessoires, Taschen, Kleidungsstücke, Schuhe), so vor, dass sie zunächst allgemein etwas über die Kleidungsstücke schreibt, teilweise aus persönlichem Erfahrungsschatz, und dann zum Beispiel Labels nennt, die sie für dieses Kleidungsstück besonders gut geeignet findet. Da diese aber recht teuer sind, ist das weniger hilfreich ;-). Teilweise schreibt sie, welche Passformen für welche Figur geeignet sind, welche Kombinationsmöglichkeiten es gibt, Tipps zum Material und zu welchen Anlässen man es tragen kann. Das kann sehr hilfreich sein,  insbesondere für Frauen, die sich mit Mode eher schwer tun. Zudem werden teilweise modegeschichtliche Hintergründe gegeben oder Berühmtheiten genannt, die das Kleidungsstück bekannt gemacht haben. Außerdem gibt es zu jedem der 100 Klassiker ein passendes Zitat, zumeist von einem Designer.
Im Inhaltsverzeichnis sind die 100 Klassiker alphabetisch geordnet, so dass man auch schnell findet, was man sucht. Im Anhang befindet sich außerdem ein Register für Labels.
Teilweise muss ich aber auch sagen, sind die Klassiker etwas albern. Als Beispiel möchte ich da den Regenschirm nennen :-D. Dazu kommt, dass viele Klassiker sowieso geläufig sind, ich finde es totzdem schön, sie kompakt in einem Buch zu haben.

Der perfekte Kleiderschrank ist auf jeden Fall hilfreich zur Durchdenkung seines eigenen Kleiderschrankes und es macht einfach Spaß, das Buch zu lesen. Ich schmökere da übrigens Abends vor dem Schlafen ganz gerne drin, da ich mal gelesen habe, dass man schneller einschlafen kann, wenn man etwas liest, das man schon mal gelesen hat. Da die einzelnen Kleidungsstücke immer nur über 2-3 Seiten besprochen werden, eignet sich das also wunderbar dafür.

Ich habe mir dem Buch entsprechend eine Liste angelegt, mit Kleidungsstücken, die ich noch nicht habe und irgendwann gerne mal kaufen möchte, da ich sie schön und praktisch finde und eben für zeitlos halte.  Diese Liste im Hinterkopf erinnert mich auch beim Shoppen daran beim Wesentlichen zu bleiben. Außerdem finde ich es schön mir lieber nach und nach über einen langen Zeitraum die Wünsche zu erfüllen, als wie früher eher wahllos pro Saison einkaufen zu gehen.

EUR 18.99

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ebenfalls interessant

2 Kommentare

  • Antworten wasmachtHeli 18. November 2012 um 21:11 Uhr

    Die Illustrationen sehen ja hübsch aus. Aber ein Regenschirm? Da hast Du recht, das gehört für mich jetzt auch nicht so spontan zu den Klassikern im Kleiderschrank. 🙂

    • Antworten Mari 19. November 2012 um 23:02 Uhr

      😀 Es ist zwar praktisch einen zu besitzen, aber da hätte ich lieber ein weiteres Kleidungsstück gesehen!

    Schreibe einen Kommentar