Körper- & Haarpflege, Naturkosmetik

Rahua – Amazon Beauty

Drei Amanzonen bändigen mein Haar

Ich hätte ja gerne geschrieben, drei Engel für mein Haar, denn bis ich die Flaschen in den Händen hielt, dachte ich tatsächlich es handele sich um eine Armorabbildung. Vermutlich wegen zu kleiner und goldfarbener Abbildung. Den Titel Amazon Beauty hatte ich dabei vollkommen ausgeblendet. Egal, Amazonen sind auch gut.

Rahua (gesprochen ra-wa) ist ein zauberhaftes Öl aus dem Amazonas-Regenwald, welches in den Rahua Haarprodukten enthalten ist. Das Öl ist fähig das Haar zu reparieren und zu glätten. Es wird übrigens in Partnerschaft mit den Frauen des Quechua-Shuar-Stammes gewonnen, die das Öl schon seit Jahrhunderten herstellen.

Mir sind die Amazon Beauty Produkte eigentlich mehr wegen der Verpackung ins Auge gefallen. Die einem Glasflakon ähnelnden Plastikflaschen mit goldenem Deckel und goldener Schrift (die Amazone nicht zu vergessen ;-)) sehen richtig edel aus, vor allem das Shampoo mit honigfarbenem Inhalt.
Die Produktpalette ist, seitdem ich die Linie verfolge, gewachsen, aber trotzdem übersichtlich: Shampoo, Conditioner, Volumen-Shampoo, Volumen-Conditioner, Volumen-Haarspray, Omega-9-Haarmaske, Finishing Treament, Hair Wax und das Haar-Elixir. Ich habe mich übrigens gegen die Volumen Produkte entschieden, da ich von Natur aus reichlich Volumen habe.

Die stolzen Preise der Produkte haben mich trotz guter Rezensionen allerdings immer davon abgehalten zuzuschlagen. Das günstigste Produkt (das Haarspray) kostet knapp 25 Euro. Kauft man wie ich Shampoo, Conditioner und Haarmaske wäre man normalerweise 123 Euro los. Ich habe bei einer Aktion von Amazingy mitgemacht, die Haarmaske umsonst erhalten und somit 65 Euro gezahlt. Man muss fairerweise dazu sagen, dass in den Flaschen 275ml enthalten sind, also 75ml mehr als in den meisten NK Shampoos. Da es zusätzlich sehr ergiebig ist, komme ich damit länger hin als mit anderen Shampoos.

Die Inhaltsstoffe sind laut codecheck.info (Shampoo, Conditioner, Haarmaske) allerdings nicht alle für Naturkosmetik geeignet, als nicht empfehlenswert wird allerdings kein Inhaltsstoff bewertet. Außerdem stammen sie überwiegend aus biologischem Anbau. Für mich ist das somit okay, mich stört da eher, dass Palmöl enthalten sein könnte.

rahua

Das Shampoo

Es schäumt (man braucht also wenig), es reinigt, es riecht und es pflegt unglaublich gut. Und der Duft hält an! Diesen würde ich als Regenwald-Duft beschreiben und hoffe ihr könnt euch darunter etwas vorstellen. Es riecht irgendwie holzig, leicht süßlich nach tropischen Blüten und nach grünen Pflanzen. Aber auch ein wenig nach feuchter Erde und Wasser. Wenn ich meine Haare mit Rahua wasche, kann ich mir jedenfalls gut vorstellen, dass ich nicht unter der Dusche sondern im Regenwald stehe. Nicht so toll finde ich, dass das Shampoo leicht in den Augen brennt. Das Problem hatte ich bei NK Shampoos noch nie. Ich kann aber darüber hinwegsehen indem ich die Augen schließe ;-).

Der Conditioner

Dieser lässt sich sehr gut verteilen und wieder auswaschen, riecht nicht ganz so aufregend wie das Shampoo und will manchmal nicht so ganz der Flasche entrücken. Er verbessert die Kämmbarkeit ungemein, und das muss ich nach meinen Haar-Entwirrungs-Versuchen ja wissen. Allerdings macht er das Haar auch glatter und platter, was ich persönlich nicht immer mag, weil ich meine leichten Lockenwellen gut finde und auch das Volumen. Davon ist mit Benutzung des Conditioners aber nicht mehr viel übrig. Dafür glänzt das Haar schön und ist unglaublich weich. Auch fängt es nicht schneller an zu strähnen, was mir häufig bei Benutzung von Conditionern passiert. Bei mir kommt der Conditioner also nur dann zum Einsatz, wenn ich sehr verknotete Haare (z.B. nach einem Dutt) habe oder das Haar eher glatt tragen möchte. Vom Schönheits-Effekt her reicht mir im Normalfall auch das Shampoo.

Die Omega-9 Haarmaske

Mir fällt es wirklich schwer etwas zur Haarmaske zu schreiben. Erst mal vorweg die negativen Punkte: es riecht meinem Empfinden nach nicht gut, irgendwie ein wenig scharf und wenn man nicht gerade nur Flaum auf dem Kopf hat muss man ganz schön viel Pumpen, da man viel mehr braucht, als mit einem Pumpstoß aus der Flasche kommt. Eventuell ist das aber wiederum ganz praktisch, wenn man die Maske nur in den Spitzen verwenden möchte.
Das sofort sichtbare Resultat unterscheidet sich bei meinem (sowieso gesundem Haar) nicht merkbar von dem der Verwendung von Shampoo und Conditioner. Auch sehe ich bei regelmäßiger Anwendung keinen Effekt. Bei langem und geschädigtem Haar kann das natürlich ganz anders aussehen. Für mich ist ein Nachkauf bei meiner Haarlänge aber ausgeschlossen, da reicht definitiv der günstigere Conditioner oder eine andere Haarmaske.

Fazit

Das Shampoo und den Conditioner finde ich wirklich toll und kann ich weiterempfehlen. Wegen des hohen Preises, verwende ich die Produkte nicht zu jeder Haarwäsche, aber ich habe den Eindruck, dass die Wirkung länger anhält. Auf die Haarmaske kann ich bei meinem schulterlangen gesunden Haar verzichten, ebenso auf den Conditioner bei vielen Wäschen. Beim nächsten mal würde ich die Volumen-Produkte testen, um zu sehen, wie sie wirken und ob der Volumen-Conditioner auch meine Haare plättet. Das scheint aber auch bei jedem anders zu sein, da Mia von Alabastermädchen das Problem nicht hat, sondern ihre Wellen gut fallen.

Trotz des hohen Preises sind das Shampoo und der Conditioner also auf jeden Fall Nachkauf-Produkte, die meine Haare zähmen!

Würdet ihr so viel Geld für ein Shampoo ausgeben? Welches sind eure liebsten Haar-Produkte?

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ebenfalls interessant

2 Kommentare

  • Antworten Ginni 21. Januar 2014 um 20:01 Uhr

    Achja…die Produkte fallen mir immer wieder positiv auf. Aber mein Verstand kann diese Preise einfach nicht gutheißen und daher werde ich diese Produkte, sofern kein Wunder geschieht, wohl auch nie testen. Irgendwie schade…aber irgendwo ist meine Schmerzgrenze erreicht…auch wenn ich gerne würde 😀
    Ich bin derzeit ganz zufrieden mit Unique.

    • Antworten Mari 21. Januar 2014 um 21:46 Uhr

      Hallo Ginni,
      du hast auch Recht, es ist eine Menge Geld für ein Shampoo und vermutlich ist es besser, man testet erst gar nicht, bevor man es so gut findet, dass man es wieder kaufen will =D. Ich bin auch weiterhin auf der Suche nach guten günstigeren Varianten, Unique steht schon auf meiner Liste…ich bin gespannt.
      LG Mari

    Schreibe einen Kommentar