Körper- & Haarpflege, Multi-Use, Naturkosmetik

Rosenwasser – 5 Anwendungsmöglichkeiten

Rosenwasser

Rosenwasser – entweder man liebt es, oder man kann nichts damit anfangen. Das aus dem Orient stammende Wässerchen kann nicht nur zur Aromatisierung von Speisen verwendet werden sondern auch zur Hautpflege und eben da schneiden sich die Geister. Viele schwören auf Rosenwasser gegen Hautunreinheiten, Trockenheit oder gar ölige Haut. Andere dagegen haben den Eindruck, dass es die Haut austrocknet oder können gar keine Wirkung auf der Haut feststellen.

Rosenwasser soll die Haut reinigen, straffen und Poren verkleinernd wirken. Auch bei Akne soll es große Wirkung zeigen. Außerdem soll es den Alterungsprozess verlangsamen. Letzteres bezweifle ich, eine klärende Wirkung kann ich mir aber durchaus vorstellen. Und tatsächlich bin ich ein Fan von Rosenwasser. Für mich ist es vielseitig anwendbar und ich bilde mir ein, dass meine Haut seit der Verwendung von Rosenwasser wirklich reiner ist. Außerdem mag ich, dass es vielseitig anwendbar ist. Und natürlich liebe ich den Duft, der allerdings schnell wieder verfliegt.

Man sollte beachten, Rosenwasser nur ohne oder mit nur sehr wenig zugesetztem Alkohol zu kaufen. Nicht nur dann kann Rosenwasser durch Verdunstung auf der Haut leicht austrocknend wirken. Deswegen sollte man nicht bei jedem Hauttyp einfach Rosenwasser aufsprühen, sondern lieber in Verbindung mit einer anschließenden Creme, so dass die Feuchtigkeit eingeschlossen wird.

rosenwasser

Folgende Anwendungen sind möglich:

Leichte Gesichtsreinigung

Morgens verwende ich Rosenwasser gerne als leichte Gesichtsreinigung. Dafür sprühe ich es einfach auf und trockne dann das Gesicht ab. Das hat den Vorteil, dass zum Beispiel stark kalkhaltiges Wasser keine Spuren auf der Haut hinterlässt. Außerdem ist es ein tolles Morgen-Ritual.

Tonisierendes Wasser

Hauptsächlich wird Rosenwasser wohl als Toner nach der Gesichtsreinigung verwendet. Dadurch wird das Gesicht nochmals geklärt und letzte Make-Up Reste können abgenommen werden. Hierbei ist es allerdings wichtig, je nach Hauttyp, direkt danach eine Creme oder ein Öl zu verwenden, um die Feuchtigkeit einzuschließen und eine Austrocknung der Haut vorzubeugen.

Make-Up Fixierung

Zur Make-Up Fixierung eignet sich Rosenwasser auch. Am besten ist es, wenn ein sehr feiner Sprühnebel aus dem Flakon kommt, damit nichts fleckig verläuft. Trotzdem ist es mit Vorsicht anzuwenden, man will schließlich nicht sein Kunstwerk zerstören ;-).

Haarerfrischer

Rosenwasser für die Haare zu verwenden wird häufig empfohlen, ich bin trotzdem erst durch meinen Frisör darauf gekommen. Seine Idee war nämlich, sich in eine Sprühflasche Wasser abzufüllen um morgens platt gelegene Locken oder Wellen wieder in Schwung zu bringen. Weil ich zu faul war habe ich einfach mein Rosenwasser verwendet und war gleich begeistert: Die Locken sind schnell wieder definiert und sehen aus wie direkt nach dem Waschen. Natürlich kann man auch einfach Wasser verwenden, aber das riecht lange nicht so gut!

Kühlendes Körperspray

Für heiße Sommertage kann man Rosenwasser im Kühlschrank aufbewahren und bei Bedarf zur Erfrischung auf den Körper sprühen und sich in Rosenduft einhüllen.

rosenwasser-rosen

Naturkosmetik-Rosenduft ist übrigens einer der Düfte, der bei meinen Mitmenschen immer am besten ankommt. Viele andere Düfte sind für konventionelle-Kosmetik-Anwender oft zu ungewohnt. Je nach Zusammensetzung und Rosen duftet jedes Wasser etwas anders. Meistens werden Rosen-Hydrolate übrigens aus der Damaszener Rose gewonnen.

Natürlich kann man jedes Blütenwasser für jede Anwendung benutzen. Ich habe mich schon durch einige getestet, stelle aber nur bei Rosenwasser einen positiven Effekt auf meine Haut fest und mag den Duft auch einfach zu gerne, um wieder anderweitig zuzugreifen.

Meine liebsten Rosen-Hydrolate:

Apeiron Rosenwasser Vital-Spray & Tonic – 100ml ca. 9€
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super.
Tautropfen Jale Rosenwasser – 100ml ca.17€
Der Duft ist irgendwie besonders. Dafür ist es aber auch besonders teuer.
Lakshmi Rosenwasser Alba – 40 ml/€ 6,95
Der kleine Flakon ist nicht nur schön sondern auch sehr praktisch für die Handtasche oder Reisen.
Melvita Organic Rose Beauty – Mist 50ml 9,90€
Kein reines Rosen-Hydrolat, dafür ist die Verpackung hübsch und es riecht sehr gut. Es macht außerdem den feinsten Sprühnebel von meinen Lieblingen und die Haut fühlt sich damit sehr gut an.

Verwendet ihr auch so gerne Rosenwasser wie ich? Welche Anwendungstipps habt ihr?

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ebenfalls interessant

5 Kommentare

  • Antworten Fräulein Immergrün 8. November 2015 um 22:20 Uhr

    Deine Fotos sind toll! Da bekommt man gleich Lust af die Rosenwässerchen :=
    Ich benutze selber keine Rosenprodukte. Obwohlich Rosen sehr mag, bin ich manchmal mit dem Duft „überfordert“ Er riecht manchmal etwas altbacken.
    Ist das bei deinen vorgestellten Produkten auch so?

    Grünste Grüße

    • Antworten Mari 9. November 2015 um 13:27 Uhr

      Danke :). Ich fand Rosenduft früher auch gewöhnungsbedürftig. Das ist gar nicht so einfach zu beantworten, aber ich denke ich weiß, was du meinst. Das Apeiron Roenwasser habe ich gerade da und finde es riecht wirklich frisch nach Rosen und deswegen angenehm. Das Melvita Beauty Mist dagegen riecht vielleicht ein wenig altbacken. Die anderen habe ich zum Vergleich leider momentan nicht hier. Ich meine das von Tautropfen hat noch mal einen spezielleren Duft, das steht oft in Bioläden als Tester aus, vielleicht kannst du da mal schnuppern?
      Liebe Grüße

  • Antworten Elisabeth Green 23. Februar 2017 um 10:43 Uhr

    Ich verwende es hauptsächlich zur Gesichtspflege und am allerliebsten im Sommer. Meine Tipps findest du hier: https://www.elisabethgreen.com/rosenwasser/

  • Antworten Kirsten 7. Mai 2017 um 22:00 Uhr

    Ich habe bis jetzt nur das von Alverde getestet, denke aber es sind zuviele Zusätze und chemischen Stoffe drin, was hälst du vom Mario Badescue(Urban Outfitters) Rosen-Spray oder das super gehypte auf Amazon? Weiß nicht welches ich kaufen soll.

    • Antworten Mari 14. Mai 2017 um 13:22 Uhr

      Hallo Kirsten,
      ich kenne die von dir genannten Produkte nicht, habe aber kurz einen Blick auf die Inhaltsstoffe geworfen. Das von Alverde enthält Alkohol und Parfüm, das von Urban Outfitters eine Menge weiterer unnötiger Inhaltsstoffe. Die von mir genannten Rosenwasser kann ich wirklich empfehlen, wenn du mehr Feuchtigkeit im Produkt möchtest, könntest du es dir mit Aloe Vera mischen (flüssiges zum Beispiel von Audrey Organics). Oder gleich das Spray mit mehr Inhaltsstoffen von Melvita verwenden, das schenkt der Haut mehr Feuchtigkeit. Die meisten Rosenwasser enthalten mehr Inhaltsstoffe als nötig selbst im Naturkosmetikbereich, meine Haut mag lieber weniger als mehr, aber das muss nicht für jeden gelten 😉. Ich hoffe ich konnte dir helfen, liebe Grüße

    Schreibe einen Kommentar